Skip to content
📦 Kostenloser Versand ab 150 CHF (exkl. Kletterwände & Sperrgut)
📦 Kostenloser Versand ab 150 CHF (exkl. Kletterwände & Sperrgut)

assembly concepts

Verwendete Materialien, Pflege und Wartung

Unsere Boulder- oder Kletterwände werden gemäss EN/SN 12572-1/2 gebaut.

Unsere verwendeten Platten sind zertifiziert, die Qualitätszertifikate sind bei uns erhältlich. Die Platten sind wartungsfrei, sie besitzen eine gute Beständigkeit gegen viele schwache Säuren und saure Salzlösungen. Alkalilaugen weichen die Oberfläche auf. Direkter Kontakt mit Oxidationsmitteln wie z.B. Chlor, Hypochlorite und Nitrate sollte vermieden werden. Alkohol und einige andere organische Flüssigkeiten haben eine wasserähnliche, d.h. quellende und leicht festigkeitsmindernde Wirkung. Petroleum hat, abgesehen von einer Verfärbung, keinerlei Wirkung. Phenolharzbefilmungen erhöhen die chemische Beständigkeit von Sperrholz wesentlich.

Unsere Klettergriffe wurden mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollten auch mit Sorgfalt behandelt werden. Als Grundlage dient die Schweizer Norm EN 12572-3. Unsere Klettergriffe werden aus einem 2-Komponenten Polurethangiess-System (2 K-PU-Giessharz) hergestellt. Die Eigenschaften des 2-K PU-Giessharz unserer Klettergriffe sind nach DIN 53505, 53455, 53452, 51230, 53454 folgende: Härte Shore D 82, Zugfestigkeit 163 kg/cm2, Biegefestigkeit 295 kg/cm2, Druckfestigkeit 917 kg/cm2.

Vorschläge

Wenn Sie die unten aufgelisteten Vorschläge beachten, werden Sie noch lange sehr viel Freunde mit Ihren Klettergriffen haben:

  • Das Festsitzen der Griffe und Tritte sollte regelmäßig überprüft werden, insbesondere nach dem Jahreszeitenwechsel, nach starken Luftfeuchtigkeitsschwankungen und großen Temperaturunterschieden. Der Absprungbereich sollte sauber gehalten werden.
  • Nehmen Sie eine regelmäßige Sichtkontrolle der Klettergriffe sowie des Niedersprungbereiches auf Beschädigungen bzw. Veränderungen vor.
  • Klettergriffe sowie Befestigungsmaterial mit Beschädigungen müssen sofort ausgetauscht und durch Ersatzteile des Herstellers ersetzt werden. Wir verwenden als Befestigung hochwertige Einschlagmuttern mit M10 Gewinde und 4 Zacken, welche ein Gewicht von fast 8 g pro Stück haben mit einer Zylinderkopfschraube DIN EN ISO 4762-M10 oder einer Senkschraube DIN EN ISO 10642-M10, Erhältlich in Stahl verzinkt oder Edelstahl. Die Wandbefestigungen in Beton oder anderen Materialien werden vom Statiker berechnet. Bitte nehmen sie bei einer Wartung mit Ersatz von Befestigungen immer Rücksprache mit uns auf oder fragen Sie uns für die Wartung an.

Die Kletterwand oder Boulderwand sollte darüber hinaus jährlich von einem Sach- und Fachkundigen inspiziert werden.

Reinigung: Unsere Klettergriffe haben eine extrem abriebfeste Oberfläche. Dennoch können die Griffe verunreinigen. Um eine optimale Griffigkeit zu erhalten, sollten die Klettergriffe regelmäßig gereinigt werden. Auf keinen Fall Säuren oder Laugen zur Reinigung benutzen! Dies kann die Struktur des Harzes zerstören und zum frühzeitigen Bruch des Griffes führen. Wir empfehlen zur Reinigung warmes Wasser und Bürste oder einen Hochdruckreiniger.

Sichtprüfung: Bei jedem Um- oder Abschrauben der Griffe sollten diese genau auf Beschädigungen überprüft werden, um zu vermeiden, dass ein beschädigter Griff wieder angeschraubt wird!

Reparatur: Grundsätzlich darf ein beschädigter Griff nicht repariert werden! Unfallgefahr! Heruntergefallene Griffe, die auf dem Boden oder anderen harten Hindernissen aufgeschlagen sind, sind umgehend zu entsorgen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass diese durch den Aufprall Haarrisse bekommen haben. Dies kann zum späteren Bruch führen!

Entsorgung: Die Griffe müssen fachgerecht nach Norm EN 12572 entsorgt werden!

Verwendungshinweise

  • Klettergriffe müssen absolut vollflächig aufliegen. Das heißt, mindestens die Fläche, die der Griff bedeckt, muss vollkommen plan sein. Unebene Flächen könne beim Anschrauben oder späterer Belastung zum Bruch führen!
  • Bei der Montage der Klettergriffe ist auf Folgendes zu achten: Bitte die Schrauben zur Montage der Griffe mit einem Drehmoment anziehen oder handfest + ¼ Drehung anschrauben! – Spax bitte nur vorsichtig mit einem Drehmoment-Akkuschrauber montieren!
  • Sehr große, bzw. sehr positive Griffe sollten nur im überhängenden Gelände verwendet werden, um Verletzungen beim Abspringen oder Abrutschen nahe der Wand zu vermeiden!
  • Nur die vorgeschriebenen Befestigungs-Systeme benutzen, da sonst für die Griffe keinerlei Haftung übernommen werden kann!
  • Die Griffe sind nur für das Klettern mit Händen und Füßen geeignet! Die Griffe bitte nicht für Drytooling (Klettern mit dem Eisbeil), als Zwischensicherung (Sanduhrschlinge) oder andere zweckfremde Verwendungsarten benutzen!


Wir empfehlen uns für eine Wartung ihrer Boulder- oder Kletterwand. Gerne dürfen Sie unsere Konditionen anfragen.

Als Grundsatz weisen wir auf die Fachbroschüre Kletteranlagen hin, Copyright bfu 2015, www.bfu.ch 

Kletteranlagen Fachdokumentation, Broschüre A4, 8 Seiten, 2.009, auch erhältlich auf Französisch, italienisch